Heute berichte ich euch ausnahmsweise mal von einem alljährlichen Event das uns zur lieben Tradition geworden ist, bevor er stattgefunden hat. Die Rede ist vom Adventsmarkt im Freilichtmuseum in Glentleitn bei Kochel. Drei Jahre lang waren sind wir nun schon zur Adventszeit immer dort und es ist jedesmal wieder wunderschön, ob nun schon Schnee liegt oder auch nicht. Vergangenes Jahr haben wir dort den ersten Schnee angetroffen. Was diesen Markt so besonders macht? Einfach die Athmosphäre des Freilichtmuseums selbst, eingebettet in eine wunderschöne romantisch winterliche Kullisse in einem der schönsten Ecken Oberbayerns und die Mühe die man sich hier alljährig gibt, diesen Markt gerade auch für Familien zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Allen voran – nicht nur aber auch – der Bauer Sepp vom Blaslhof mit seinem Marionettentheater der jedes Jahr das Stück „Bauer Sepp und das Christkind“ aufführt und das so liebevoll für die Kinder das man bei jedem Wetter in Weihnachtsstimmung kommt.

BauerSepp

Auf dem Blaslhof kann man sich übrigens auch andere Stücke ansehen, Urlaub machen und reiten.. ein Ausflug den wir uns auch noch ganz fest vorgenommen haben. Außerdem gibt es im Freilichtmuseum immer etwas zu entdecken, sei es eine Webvorführung an historischen Webrahmen und die Kinder dürfen es ausprobieren oder sei es in der alten Schuhfabrik die Möglichkeit mit den Kindern Lederarmbänder zu basteln. Hier werden mit kleinen Stempeln und Hammer Tiere, Blumen oder andere Dinge in das Leder eingestempelt. Außerdem gibt es betreutes Basteln für Kinder aller Altersklassen und jedes Jahr gibt es neue Einfälle was die Kinder unter fachlicher Anleitung erschaffen dürfen. Für das leibliche Wohl ist auf dem ganzen Areal gesorgt und von Käsespätzle, Leberkässemmel, Maroni, Bratwurst und Flammbrot im Freien bis zum Restaurant im Hauptgebäude hat man die Qual der Wahl. Wenn es draußen zu kalt wird, kann man sich in einer der zahlreichen Stuben auf dem Gelände in denen teilweise auch Markstände untergebracht sind am warem Ofen aufwärmen und vielleicht hat man auch das Glück ein paar Stubnmusikanten anzutreffen. Ein alljährliches kleines Highlight für uns ist auch frischgebackenes Brot das man auf dem Gelände nahe des Eingangs direkt vom Ofen kaufen kann. Gebacken wird öfters aber Schnelligkeit ist gefragt, denn das Brot geht im wahrsten Sinne des Worten weg wie warme Semmeln. Wenn Ihr also einen wirklich schönen Tag mit euren Kids verbringen und in Weihnachtsstimmung kommen wollt kann ich Glentleiten nur wärmstens empfehlen. Der Weihnachtsmarkt findet 2014 übrigens vom 28. bis 30 November statt. Weitere Infos bekommt ihr hier auf der Webseite des Freilichtmuseums.