Heute waren wir mit unseren Wutzels und Freunden in München im Lustspielhaus und haben uns das bayerische Muhsical von der Kuh die ins Kino gehen wollt angesehen. Die CD hatten wir uns schon für die Urlaubsfahrt nach Italien gekauft und daher kannten unsere zwei die Handlung schon auswendig. Spaß gemacht hat es aber dennoch oder gerade deshalb unheimlich. In der Geschichte von der Kuh die ins Kino wollt geht es um eine Kuh, der das ständige „Grasen“ „Fressen“ und „Milli geben“ zu langweilig wird und deshalb beschließt in die Stadt ins Kino zu gehen. Was Sie auf Ihrem Weg alles erlebt und ob Sie es schafft ins Kino zu kommen – das verrate ich hier nicht aber das Stück im Lustspielhaus ist absolut sehenswert. Sarah hockte bei mir auf dem Schoß und hüpfte immer wieder voller Freude mit. Die Kinder und auch die Erwachsenen durften zwischendurch immer wieder mal mitsingen und am Ende durften die Kinder auf die Bühne und bei einigen Liedern aus dem Muhsical nochmal mitsingen. Ich hätte gerne Fotos gemacht aber am Eingang steht das dies nicht gestattet ist. Daher findet ihr in diesem Artikel nur Links zum Theaterstück.  Falls Ihr aus München kommt – ein guter Rat – nehmt die öffentlichen Verkehrsmittel, die Parksituation in München Schwabing ist ganz schön haarig.
Das Musical stammt von Sternschnuppe – dem für Kinderlieder bekannten Künstlerduo Margit Sarholz und Werner Meier. Wenn euch die Geschichte von der Kuh gefallen hat, dann schaut doch mal auf der Website von Sternschnuppe vorbei – da gibt es auch noch andere schöne Titel.

Das Lied von der Kuh könnt Ihr euch bei youtube angucken – den Theaterbesuch solltet Ihr aber auf keinen Fall verpassen.

Viel Spaß – euer Chris