So langsam scheinen sich Klammwanderungen als eine unserer Spezialitäten herauszustellen. Heute ging es also in die Leutachklamm bei Mittenwald hinter Garmisch. Amelie wollte die erstem Meter mal wieder überhaupt nicht laufen aber Mama und Papa haben sich nicht erweichen lassen sie gleich am Hinweg in die Kraxe zu stecken und zu tragen. Mit 3 Jahren kann man auf jeden Fall schon ein paar Meter gehen. Der Weg führt uns zuerst zu einem Kiosk direkt am Klammeingang.  imag0015

Natürlich gibt es dort außer Souvenirs auch Motivationsfaktoren genannt „Eis“ und sogar Kuchen aber das muss man sich erst  verdienen. Deshalb gibts das Eis auch erst auf dem Rückweg.  Am Kiosk steht ein Schild auf dem einiges Wissenswerte über die Klamm zu finden ist. So soll es dereinst Kobolde oder auch Klammgeister gegeben haben. Ob wir die wohl sehen? imag0012Kurz vor dem Eingang das erste Highlight : Ein Automat mit Fischfutter. Warum? Lest Ihr gleich..

 

imag0013

Fischfutter an der Leutachklamm

Also Fischfutter gekauft und weiter gehts.

 

Am Eingang der Klamm noch eine Besonderheit.  Über dem Eingang hängt ein Schild „Staatsgrenze“

imag0014

Wenn man durch die Klamm wandert bewegt man sich von Deutschland nach Österreich und zurück.  Also nix wie raus aus Deutschland und schon gehts auf nassen Stegen durch die Klamm und gleich wird klar warum wir Fischfutter gekauft haben.

p1040158Unter uns schwimmen dutzende Fische in der Klamm die gierig nach unserem Futter schnappen.  Trotz der Hitze des Tages wird es in der Klamm  mit jedem Schritt merklich kühler. In jedem Fall ist der Weg sehr eindrucksvoll aber auch ganz schon nass. Deshalb Kinder – insbesondere kleinere Kinder – am besten immer an der Hand nehmen. Weiter geht es auf Stegen, vorbei an einer Marienfigur zum Ende der Klamm wo uns ein tosender Wasserfall erwartet und wir alle gründlich nass gespritzt werden. p1040168

Zurück am Kiosk gibt es jetzt Eis für die Kids und Kuchen für Mama und Papa. Danach geht es bergauf auf einen Rundwanderweg oberhalb der Klamm.  Nach einigen Metern holt uns leider der Regen ein – wir lassen uns jedoch von so ein paar Tropfen nicht entmutigen und laufen munter weiter  – p1040171

Sarah wandert mit Ihrem Rucksack wie eine Weltmeisterin während Amelie schon wieder umkehren möchte. Dummerweise geht Ihr Wunsch wenig später in Erfüllung weil es zu Gewittern anfängt und uns das dann doch zu unsicher ist. Daher also wieder ab nach unten und als Ersatz ins Karwendelbad in Mittenwald. Die Wanderung wird aber nachgeholt und dann wird an dieser Stelle natürlich berichtet. Das Karwendelbad hatte allerdings auch was für sich – an sich ein kleines Hallenbad mit Außenbecken aber im großen Schwimmerbecken im Innenraum schwamm ein großes Trampolin und unsere Wutzels mussten natürlich sofort drauf . Zudem gibts draußen noch ein Wasserrutsche, einen Außenkanal und drinnen ein warmes Kinderbecken mit kleiner Elefantenrutsche. Eine Weile lässt es sich in jedem Fall aushalten und wir hatten auch hier unseren Spaß.  Am Abend ging es dann zurück und der geplante Grillabend auf der Terrasse wurde kurzerhand mit einem Tischgrill ins Wohnzimmer verlegt.  Alles in allem ein wirklich schöner Tag. Die Klamm ist auf jeden Fall einen Besuch wert – nehmt Badesachen mit egal ob Karwendelbad oder Füße in den Fluss – nass wird es in jedem Fall.

Ein paar Eindrücke unserer Wanderung findet ihr hier:

Mehr Infos und einen Ausblick was uns weiter oben erwartet hätte – wenn das Gewitter uns nicht zur Umkehr gezwungen hätte findet ihr hier:

http://www.mtb-mittenwald.de/hike/wandern-leutaschklamm.asp

http://www.allgaeu-ausfluege.de/05mittenwald.htm

 

Viel Spaß