Zugegeben das diesmalige Unwort der Woche hat mit zweifachpapa nicht viel zu tun. Vielmehr ist die Wahl die Konsequenz aus dem was Papa in der Arbeit in letzter Zeit erlebt. Beruflich habe ich mit einigen Vertretern der Gattung „Service Manager“ zu tun allerdings habe ich nicht den Eindruck das diese wissen worum es in diesem Job geht nämlich für den Kunden da zu sein, auf dessen Bedürfnisse einzugehen und Anfragen zeitnah zufriedenstellend zu beantworten.  Stattdessen darf man als Kunde hinter Angeboten hinterherlaufen, bestellten Dienstleistungen hinterhertelefonieren oder wird mit halbfertigen Konzepten abgespeist für die der Service Manager wochenlang Zeit hatte. Da freut man sich doch auf das Wochende mit den Kids, spielen im Garten und den Grill aus dem Schuppen zu holen. So entspannt gehts dann in die nächste Woche – dann kann einen auch der „beste“ Service Manager nicht mehr schocken… In diesem Sinne ein schönes Wochenende. Euer Chris