Vor einigen Tagen war Amelies erster Geburtstag und dementsprechend gab es am Wochenende Amelies erste Geburtstagsparty. In vielen Büchern / Foren wird diskutiert ob man den ersten Geburtstag feiern soll oder nicht. Bekommt es das Kind mit das es ein besonderer Tag ist? Ich finde man soll diesen Tag auf jeden Fall feiern – heißt das doch das die kleine Maus ein ganzes Jahr auf der Welt ist und unser Leben ernorm bereichert. Bevor Amelie zur Welt kam habe ich mich gefragt ob man auch sein zweites Kind so lieben kann wie das erste oder ob man beiden Kindern gerecht werden kann. Die Antwort ist einfach. Die Liebe teilt sich nicht zwischen beiden auf – sie verdoppelt sich! Klar das es zwischendurch anstrengend ist und klar das mal das erste und mal das zweite Kind mehr vom Papa hat. Aber unter dem Strich wird niemand benachteiligt – ausser vielleicht die gemeinsame Zeit von Mama und Papa. Amelie jedenfalls hat die Feier richtig genossen. Sie hatte Besuch von zwei anderen Babies in ungefähr Ihrem Alter und das tollste war natürlich das aufreissen der Geschenke. Wie auch schon bei Sarah – die übrigens tatkräftig beim auspacken geholfen hat – war die Verpackung interessanter als der Inhalt. In jedem Fall war es ein schöner Nachmitag – es gab Kinder Muffins – die natürlich auch Amelie probieren dürfte – abends eine tolle Kinderkartoffelsuppe und jede Menge Abwechslung weil auch die großen Geschwister der Kinder dabei waren und so jeder mit jedem irgendwann gespielt hat.
Ich kann euch also nur raten – feiert den ersten Geburtstag – macht Fotos und wenn Ihr habt nutzt die Videokamera – Ihr werdet euch immer gerne dran erinnern