Ist euch das auch schon aufgefallen?
Rund um kindergärten und Pfarreien sieht man sie wieder – die langen Schlangen von Mamas und Papas ? Es ist wieder Zeit – mindestens zweimal im Jahr mutieren „brave“ Eltern zu gewieften Schnäppchenjägern. Da stellt man sich schon vor Sonnenaufgang an die Eingangstür, bewaffnet mit Kaffe oder Teekanne ob der im Herbst schon kalten Temperaturen. Wehe wenn da jemand noch ne
Stunde früher dran war – da könnte ja das Pucky Rad durch die Lappen gehen 🙂 Das allerdings ist eh schon weg? Warum? Ganz einfach – weil sich die schon Wochen vorher im Kindergarten angeworbenen Helfer bereits am Vorabend die Sahnestücke im Vorverkauf geschnappt haben. Allerdings gilt auch hier oft eine strenge Rangordnung.

1. Als erstes kaufen dürfen diejenigen die beim Auf und Abbau helfen
2. Als zweites dürfen diejenigen aussuchen die lediglich bei Aufbau oder Abbau helfen
3. Last but not least dürfen dann am Tag des offiziellen Verkaufs diejenigen vor den anderen rein die einen Kuchen spenden.

Also Papas – geht mit euren Kids auf den Spielplatz und lasst die Mamas die Wühltische plündern – untern Strich lohnt sich all der Aufwand doch und es gibt immer wieder tolle Sachen für eure Kinder.
Ausserdem – zugegebenerweise – suche ich auch immer gerne Spielsachen und esse gerne Kuchen :-))